29.05. - 09.06.2014
29.05. - 09.06.2014

Die Kulturelle Landpartie ® lädt ein:

Zu einem Frühlingsbesuch auf dem Lande, zu einem Fest für das Leben und die Sinne!

 

Die 26. Kulturelle Landpartie ® – Wunde.r.punkte im Wendland findet statt von Himmelfahrt bis Pfingsten, 14.-25. Mai 2015

 

Kulturelle Landpartie im Wendland heißt: Kunst wird am Ort ihrer Entstehung gezeigt. Natur und Kultur auf 1.220,46 km².

 

Informationen zu Wunderpunkten 2015 gibt es ca. 3 Wochen nach Ostern.


Bis dahin ein Auszug aus dem Jahr 2014....


Zum 25. Mal öffnen wendländische Künstlerinnen und Kunsthandwerker ihre Höfe und Ateliers. Und sie laden sich Gäste ein in ihren abgelegenen Landkreis. Dieses Jahr sind Künstler aus dem kürzlich geräumten Künstlerhaus „Tacheles“ in Berlin zu Gast. Großstadt geht aufs Land. Die Situation ist hier wie dort ähnlich: Leerstehende Gebäude, Industriehallen oder Vierständerhäuser werden von einem Haufen unerschrockener Künstler vor dem Verfall bewahrt und neu genutzt.

 

Tacheles reden – das heißt eindeutig sein, jemandem ungeschminkt die Wahrheit sagen ein Anliegen der Kulturellen Landpartie von Anfang an.

Im Wendland sind sie eindeutig in ihrer Ablehnung der Kernkraft. Vielseitig sind sie hier allerdings in ihrer Kreativität.

Es lohnt sich das Wendland zwischen Himmelfahrt und Pfingsten zu besuchen. 118 Punkte in 87 Orten laden ein zu einem Fest für das Leben und die Sinne!

 

Was die Kulturelle Landpartie so spannend macht, ist die Unterschiedlichkeit der verschiedenen Punkte und Menschen. Klar, es werden regionale Produkte angeboten, wie Fruchtaufstrich und Handgesponnenes, aber auch große Kunst ist zu sehen. Die Ausstellungen sind ein Spiegelbild der hier lebenden Kosmopoliten. Alteingesessene, aber auch Künstler, Akademiker, Handwerker von überall her, leben und arbeiten im Landkreis Lüchow-Dannenberg. Was sie eint, ist der Widerstand gegen jegliche Nutzung atomarer Energie.

 

Auch das Veranstaltungsprogramm ist vielfältig und kontrastreich: Am hellerlichten Tag Sterne gucken in einem mobilen Planetarium, ein Sonntagsspaziergang rund um das Erkundungsbergwerk bei Gorleben, in der Region auch als „Schwarzbau“ bekannt.

Zirkus zum Zugucken und zum Mitmachen. Es wird eine Ausstellung über den Zirkus im Nationalsozialismus gezeigt. Zeitgenössische Kunst, Kunsthandwerk und liebevoller Dilettantismus werden ergänzt mit einer Ausstellung des Vereins Art and Prison e.V. von Bildern aus Gefängnissen.

 

In dem kleinen Buch im Hosentaschenformat stellen sich alle Ausstellungspunkte ausführlich vor. Mit dem Reisebegleiter lässt sich der Kulturgenuss individuell planen, vom vollwertigen Frühstück unter grünenden Eichen, über Kunst und Handwerk in ehemaligen Ställen, bis hin zu großartigen Aufführungen unter nächtlichem, sternenklaren Himmel.

Doch zur Kulturellen Landpartie gehören nicht nur die „Punkte“ in Häusern und Dörfern, sondern auch die Natur der Region zwischen Elbe und Drawehn, im Naturpark oder auf Feldwegen.

Wer einmal genug von Ausstellungen und Veranstaltungen hat, kann mit dem Kanu über Elbe und Jeetzel fahren, Biber und Seeadler sichten, den Hitzackeraner Weinberg ersteigen, die Aussicht vom Höhbeck genießen, am Elbufer liegen, durch die Hügel des Drawehn wandern, mit dem Rad die Serpentinen der Clenzer Schweiz hoch strampeln, mit dem Dampfer fahren, die uralten Stämme im Göhrder Forst bewundern, Galloway-Herden, Störche oder Milane beobachten. Zeit braucht man im Wendland und Zeit sollte man sich nehmen. Es ist ohnehin unmöglich, in einem Jahr alles zu sehen.

 

Um Übernachtungsmöglichkeiten sollte man sich rechtzeitig kümmern, denn zehntausende von Besuchern kommen in einen Kreis in dem es nur 49.000 Einwohner gibt – und dementsprechend wenig Hotels, Pensionen, Ferienhäuser. Mit Zelt oder Wohnmobil gibt es jedoch reichlich Möglichkeiten, an vielen Ausstellungspunkten, zu übernachten.

 

Genaues über die Kulturelle Landpartie 2013 finden Interessierte im „Reisebegleiter“. Das 322 Seiten starke Programmheft mit 8 ausgearbeiteten Radtourvorschlägen von der Göhrde bis in den Lemgow, ist ab Ostern erhältlich und kann in vielen Läden des Landkreises Lüchow-Dannenberg, in Hamburg, Lüneburg, Uelzen und an den Ausstellungsorten für 4,50 € erworben oder gegen Einsendung von 5 € bezogen werden bei: KLP-Büro, Drawehner Str. 2, 29439 Lüchow, Email: klp@kulturelle-landpartie.de.

 

 

Kulturelle Landpartie e.V.

Drawehner Str. 2

29439 Lüchow

 

Tel.: 05841 976 940

Fax: 05841 976 941

klp@kulturelle-landpartie.de

www.kulturelle-landpartie.de